Passo Stelvio / Stilfser Joch - Bormio

10 Lifte, 30 km Piste
2760 m - 3420 m Höhe
Ski Wetter
23.08.2017
weather 11 °C
Sonnenaufgang: 04:27 (UTC)
24.08.2017
weather 12 °C
Sonnenaufgang: 04:27 (UTC)
Ski Wetter
25.08.2017
weather 13 °C
Sonnenaufgang: 04:27 (UTC)
26.08.2017
weather 19 °C
Sonnenaufgang: 04:27 (UTC)
Ski Wetter
27.08.2017
weather 19 °C
Sonnenaufgang: 04:27 (UTC)
28.08.2017
weather 16 °C
Sonnenaufgang: 04:27 (UTC)
Ski Wetter
29.08.2017
weather 12 °C
Sonnenaufgang: 04:27 (UTC)
30.08.2017
weather 13 °C
Sonnenaufgang: 04:27 (UTC)
Ski Wetter
31.08.2017
weather 16 °C
Sonnenaufgang: 04:27 (UTC)
01.09.2017
weather 19 °C
Sonnenaufgang: 04:27 (UTC)
Ski Wetter
02.09.2017
weather 17 °C
Sonnenaufgang: 04:27 (UTC)
03.09.2017
weather 19 °C
Sonnenaufgang: 04:27 (UTC)
Ski Wetter
04.09.2017
weather 19 °C
Sonnenaufgang: 04:27 (UTC)
05.09.2017
weather 19 °C
Sonnenaufgang: 04:27 (UTC)
Bewertung des Skigebiets
noch keine Bewertungen
Zur Bewertung
Ihre Bewertung abgeben
zurück
Kontakt

Förderverein Trafoi


Hauptstraße 57


39029 Trafoi (BZ)


Italien


E-Mail: fVerein@trafoi.com

Telefon:
E-Mail:
Karte anzeigen!
zurück!

Skigebiet Stilfser Joch – Ortler (Passo Stelvio)

Das Stilfser Joch ist eines der schönsten und bekanntesten Skigebiete Italiens und bietet vor allem für Urlauber aus Deutschland und Österreich viele Anreize, zumal man überall in Südtirol mit Deutsch durchkommt. Die besondere Lage des Passo Stelvio, wie das Stilfser Joch auf italienisch heißt, bringt aber auch leider einen großen Nachteil mit sich: Es ist im Winter nicht erreichbar.

Die Highlights im Skigebiet Stilfser Joch

  • mit das am höchsten gelegene Skigebiet der Alpen
  • einziges reines Sommerskigebiet der Alpenregion
  • Saison von Mai bis November (und nicht umgekehrt!)
  • im Sommer beste Erreichbarkeit mit dem Auto
  • perfekt für Sommertraining von Wintersportlern
  • auch Langlauf auf dem Gletscher möglich
  • Herausforderung: Höhenloipe auf 3.400 m

Es mutet eigentlich eher ungewöhnlich an, dass ein Skigebiet in den Alpen seine Saison im Sommer und im Herbst hat, weil es im Winter schon wieder geschlossen wird. Das liegt nicht etwa an mangelnder Schneesicherheit; eher im Gegenteil. Denn so gut wie immer ist das Stilfser Joch im Winter nicht erreichbar, weil die dorthin führenden Pässe nicht passierbar sind. Und selbst wenn man das Ortlergebiet erreichen könnte, wäre das Skifahren dort in den Wintermonaten aufgrund der massiven und unberechenbaren Lawinenabgänge einfach nicht zu verantworten.

Ideal für Sommertraining

Das klingt zunächst nicht nach einem tollen Ziel für Skifahrer. Doch das Gegenteil ist der Fall. Denn durch seine besondere Lage ist das Stilfser Joch im Sommer bestens erreichbar, bietet dann aber auf der Höhe von bis zu 3.420 Metern über dem Meeresspiegel beste Bedingungen für Skifahrer. Deswegen ist der Passo Stelvio bis in den Herbst hinein ein vorrangiges Ziel für alle Skisportler und Snowboarder. Immerhin geht die Saison meist von Mai bis November, was das Stilfser Joch zum perfekten (und mithin einzigen) reinen Sommerskigebiet der Alpen macht. Hier trifft man nicht nur regelmäßig die Nationalmannschaften verschiedener Länder beim Sommertraining für alpines Skifahren an, sondern sieht auch viele Sportler beim Ausüben des nordischen Skisports. Denn auch hierfür eignet sich das Stilfser Joch ideal. Anstatt im Sommer auf Rollen im Tal Langlauf zu üben, kann man dies auf den bestens gepflegten Pisten und Routen des Ortlergebiets im Schnee tun. Übrigens ist das Stilfser Joch das zweithöchste Skigebiet der gesamten Alpen und muss sich in dieser Hinsicht nur dem französischen Les Deux Alpes geschlagen geben.

Beste Erreichbarkeit während der Saison

So unpassierbar das Stilfser Joch in den Wintermonaten auch sein mag; in der schneefreien Zeit bietet die bestens ausgebaute Alpenstraße einen sehr guten Zugang in das Skigebiet und kann ohne Weiteres mit dem Auto angefahren werden. Zu verdanken ist dies den Bemühungen von Kaiser Franz Josef, der noch zu Zeiten der österreichischen Herrschaft über dieses Gebiet umfangreiche Verbindungsstraßen und Nachschubwege für die Armee anlegen ließ. Diese Zeiten sind zum Glück vorbei, weswegen die gut ausgebauten Verkehrswege heute den Touristen und Skifahrern gehören.

Sehr anspruchsvolle Höhenloipe auf 3.400 Meter

Bleiben die Rumpfdaten, die allerdings hinsichtlich der einzigartigen Möglichkeit einer kompletten Sommersaison auf dem Gletscher weniger wichtig erscheinen. 10 Bahnen bzw. Lifte sowie 8 Schlepplifte bringen die Skifahrer auf die Pisten. Für Snowboarder gibt es die obligatorische Halfpipe und für Langlauf-Fans drei sehr gut gespurte Loipen, von denen sich zwei inmitten des Gletschergebiets befinden und eine direkt am Pass selbst. Die insgesamt 12 Kilometer langen Loipen sind zum Teil extrem anspruchsvoll, was an der Höhenlage von gut 3.400 Metern liegt. Sie sind also nichts für ungeübte Langläufer. Für Anfänger stehen einige sehr kompetente Skischulen zur Verfügung, in denen Kenntnisse erworben oder auch aufgefrischt werden können. Insgesamt überzeugt das Stilfser Joch aber in erster Linie mit seiner ungewöhnlich hohen Lage, die eine komplette Sommersaison ermöglicht. Beschneiungsanlagen sind in der Regel hier nicht notwendig. Wer das ganze Jahr über Ski fahren möchte, der sollte sich im Sommer durchaus einmal den Passo Stelvio ansehen, denn dieses Ambiente gibt es so kein zweites Mal in den Alpen.

Aktuelle Skipasspreise im Skigebiet:

Derzeit keine Preise vorhanden

Empfehlenswerte Skischulen in der Region:

Derzeit keine Daten vorhanden

Günstiger Skiverleih in der Umgebung:

Derzeit keine Daten vorhanden
Bildrechte
Die hier angezeigten Bilder stammen von:

Förderverein Trafoi

Hauptstraße 57

39029 Trafoi (BZ)

Italien

E-Mail: fVerein@trafoi.com