Wallberg - Rottach-Egern (Tegernsee)

1 Lifte, 3 km Piste
790 m - 1620 m Höhe
Ski Wetter
13.12.2017
weather -3 °C
Sonnenaufgang: 06:53 (UTC)
14.12.2017
weather 1 °C
Sonnenaufgang: 06:53 (UTC)
Ski Wetter
15.12.2017
weather -2 °C
Sonnenaufgang: 06:53 (UTC)
16.12.2017
weather 0 °C
Sonnenaufgang: 06:53 (UTC)
Ski Wetter
17.12.2017
weather -1 °C
Sonnenaufgang: 06:53 (UTC)
18.12.2017
weather -4 °C
Sonnenaufgang: 06:53 (UTC)
Ski Wetter
19.12.2017
weather -3 °C
Sonnenaufgang: 06:53 (UTC)
20.12.2017
weather 0 °C
Sonnenaufgang: 06:53 (UTC)
Ski Wetter
21.12.2017
weather 0 °C
Sonnenaufgang: 06:53 (UTC)
22.12.2017
weather -1 °C
Sonnenaufgang: 06:53 (UTC)
Ski Wetter
23.12.2017
weather -3 °C
Sonnenaufgang: 06:53 (UTC)
24.12.2017
weather -3 °C
Sonnenaufgang: 06:53 (UTC)
Ski Wetter
25.12.2017
weather -3 °C
Sonnenaufgang: 06:53 (UTC)
Bewertung des Skigebiets
noch keine Bewertungen
Zur Bewertung
Ihre Bewertung abgeben
zurück
Kontakt

Brauneck- und Wallbergbahnen GmbH

Telefon:
+49 8022 / 705370
E-Mail:
Karte anzeigen!
zurück!

Skigebiet Wallberg / Tegernsee

Wenn man von einem Mekka für Rodelfans sprechen kann, dann ist es mit Sicherheit das Skigebiet Wallberg / Tegernsee. Hier kommen alle Rodler auf ihre Kosten, die sich sonst am Rande der Skiregionen eher stiefmütterlich behandelt fühlen und auch einmal im Mittelpunkt stehen möchten. Dabei lassen sich die Betreiber der Anlagen immer wieder etwas Neues einfallen.

Die Highlights im Skigebiet Wallberg / Tegernsee

  • einzigartiges Rodelerlebnis auf 6,5 Kilometern Länge
  • Abfahrt mit Rodel kann bis zu 30 Minuten dauern
  • Bestens präparierte Rodelstrecke dank Depotbeschneiung
  • Für sehr gute Skifahrer einzigartige Freeride-Herausforderung am Wallberg
  • Freeride-Strecke nichts für Anfänger!

Rund eine halbe Stunde kann man auf der unglaublich langen Rodelstrecke verbringen, bis man unten angekommen ist. Direkt am Panoramarestaurant beginnt die rund 6,5 Kilometer lange Strecke auf einer Höhe von 1.620 Metern und führt über die Wallbergmoosalm bis hinunter zur Talstation Rottach-Egern. Das Erlebnis ist übrigens durchaus auch für Gelegenheitsrodler geeignet, denn natürlich kann man an der Talstation auch einen Leihrodel mieten. Rund 360 Schlitten sind ständig verfügbar. Besonders beeindruckend ist aber neben der Länge der Strecke und dem besonders langen Abfahr-Vergnügen die hohe Qualität, die auf der Piste erreicht wird. Für Rodelstrecken eher unüblich, wird hier die ganze Saison hindurch für eine gleichbleibend hohe Schneequalität gesorgt. Erreicht wird dies durch hochmoderne Anlagen, die auf der Winterrodelbahn mit einer sogenannten Depotbeschneiung für das bestmögliche Rodelvergnügen sorgen. Jeden Abend wird außerdem nach Betriebsschluss die Piste mit einer Raupe neu präpariert, damit am nächsten Morgen wieder eine einwandfreie Rodelpiste zur Verfügung steht. Ähnliche Anstrengungen gibt es für Rodler sonst eher selten, wobei es für Skifahrer inzwischen eine Selbstverständlichkeit ist, bestens präparierte Pisten vorzufinden.

Sicherheit geht immer vor

Neben den Bemühungen um ein besonders tolles Rodelerlebnis steht die Sicherheit im Vordergrund. Schilder weisen auf schwierige Stellen hin und warnen vor möglichen Gefahren wie steilen Kurven und anderen Herausforderungen. Bei allem Spaß darf nicht vergessen werden, dass die Rodelpiste relativ anspruchsvoll ist. Daher empfehlen die Betreiber, Kinder auch erst ab dem schulpflichtigen Alter alleine auf die Fahrt zu schicken. Das selbstständige Fahren ist aber auch dann immer noch eine Frage der Erfahrung. Letztlich tragen die Eltern selbstverständlich die Verantwortung dafür, dass ihre Kinder sicher unten ankommen. Daher sind die Empfehlungen der Betreiber auch nur als solche anzusehen. Haben Sie den Eindruck, dass Ihr Kind überfordert ist, lassen Sie es besser nicht alleine die Rodelpiste befahren. Selbstredend gibt es auch bestimmte Verhaltensregeln, die einzuhalten sind. Dazu gehören beispielsweise ein ausreichender Abstand zum Vordermann und Warnrufe, falls man überholen möchte.

Freeriding im Tiefschnee auf eigene Gefahr

Nicht nur das Rodeln kann man am Wallberg betreiben. Auch eine besondere Herausforderung für versierte Skifahrer wartet hier. Früher gab es hier noch präparierte Pisten, die allerdings schon damals einen hohen Schwierigkeitsgrad hatten. Heute ist dieser reguläre Betrieb längst eingestellt, bietet aber dadurch den Freeridern eine besonders schöne Spielfläche. Allerdings gilt auch hier, dass die Sicherheit in der eigenen Verantwortung liegt und die Pulverschnee-Pisten aufgrund ihrer Naturbelassenheit auch erhebliche Gefahren beinhalten. Daher sind sie nur etwas für echte Könner, worauf auch allerorten hingewiesen wird. Der legendäre Glaslhang mit seiner Tiefschneepiste und Herausforderungen wie dem berüchtigten Kanonenrohr ist aber nicht immer befahrbar; bei Lawinengefahr wird der Hang gesperrt, weswegen man sich vor dem Aufstieg entsprechend informieren sollte.

Aktuelle Skipasspreise im Skigebiet:

Hauptsaison:

Empfehlenswerte Skischulen in der Region:

Derzeit keine Daten vorhanden

Günstiger Skiverleih in der Umgebung:

Derzeit keine Daten vorhanden
Bildrechte
Die hier angezeigten Bilder stammen von:

Brauneck- und Wallbergbahnen GmbH