12.05.2014

DSV und SVD fordern zusätzliche Förderung ein

Bereits vor wenigen Tagen wurde die Diskussion des Sportausschusses des deutschen Bundestags über die olympischen Wintersportarten bei Ski.de angesprochen, mittlerweile hat die Sitzung mit der zu erwartenden Entwicklung stattgefunden.
Sowohl der Deutsche Ski-Verband DSV, als auch der Snowboard Verband Deutschland SVD, haben im Rahmen der Sitzung um eine finanzielle Unterstützung gebeten, um die Entwicklungen der Wintersportszene und die Integration neuer Sportarten zu erleichtern.

Der DSV brachte die Summe von 800.000 Euro ins Spiel, während sich der SVD um eine Erhöhung im Rahmen von einer halben Million Euro oder mehr starkmachte. Beide Verbände gaben sich zuversichtlich, den eigenen Standpunkt sachgemäß vertreten und die Politiker mit den gegebenen Argumenten überzeugt zu haben.

Verteilung der Fördergelder im Verband als Streitpunkt

Durch neue Sportarten wie die Ski-Halfpipe oder den Slope-Style, die über die letzten Jahre olympisch geworden sind oder es in naher Zukunft werden dürften, ergeben sich zusätzliche Sparten in der Arbeit des DSV und SVD.
Bei einer konstanten, finanziellen Förderung müssten die vorhandenen Mittel folglich auf mehrere Bereiche verteilt werden, ohne eine Erhöhung der Fördersummen müsste folglich Geld aus den etablierten Ski-Bereichen abgezogen werden.
Genau ein solches Handeln dürfte es unwahrscheinlicher machen, Athleten im ausreichenden Maße zu fördern und auch bei den zukünftigen Winterolympiaden auf Medaillenglück zu hoffen. Die zusätzliche Förderung kann hier den Ausweg darstellen.

Konkrete Projekte zur Förderung in der Diskussion

Unabhängig vom generellen Mehrbedarf der Verbände wurden konkrete Projekte angesprochen, bei denen zusätzliche Finanzmittel sinnvoll aufgehoben werden. So wies der DSV darauf hin, dass in Deutschland aktuell keine Half-Pipe für den Skibereich bereitstünde, während unsere alpinen Nachbarländer bereits eine oder mehrere zum Training und Wettkampf besäßen.

Um den Anschluss in den modernen Ski-Sportarten nicht zu verlieren, wäre beispielsweise hier ein Neubau sinnvoll. Die Kosten für ein solches Projekt legen allerdings bei mehr als einer Million Euro und würden noch nicht von der erhofften Erhöhung der Fördergelder von DSV und SVD erfasst.
Author: 12.05.2014 Redakteur: Expertin für
Quellen & Bilder:
Dir gefällt der Artikel? Empfehl ihn weiter:
0 Kommentare zum Artikel:

Ihr Kommentar


Dir gefällt der Artikel? Empfehl ihn weiter:
Die Autorin des Artikels:
Author:



Expertin für
Parkhotel Schönblick Parkhotel Schönblick Kurztrip 3 Nächte mit Skipass - ab 330 EUR! Hoteltipp!
Alpine Wellnesshotel Karwendel Wellnesshotel Karwendel Übernachtung mit Frühstück ab 25€ pro Person! Hoteltipp!
werben auf Ski.de