Skiversicherung und Co. - das gilt es zu beachten

Ob Skibruch, Diebstahl oder Krankheit – viele Risiken rund um eine Skireise sind bekannt und werden von Urlaubern ernstgenommen. Viele von ihnen möchten nicht dauerhaft in den Schutz einer bestimmten Gesellschaft einzahlen und entscheiden sich deshalb für sogenannte Kurztarife. Diese sind tatsächlich für spontane Reisen eine interessante Alternative und können Kurzentschlossenen dabei helfen, nicht gänzlich ohne Schutz auf eine kurze Skireise im anstehenden Frühling zu gehen.

Die Konditionen der Kurztarife sind allerdings genau zu überprüfen, da bei vielen Gesellschaften starke Leistungen zu Gunsten eines niedrigen Beitrags auf der Strecke bleiben.

Die richtige (Unfall)Versicherung für den spontanen Skiurlaub finden

Das Prinzip einer befristeten Skiversicherung bzw. Reiseversicherung ist nicht neu und kommt seit Jahren bei Sommerurlauben und anderen Reisearten zum Einsatz. Die Versicherung sichert in diesem Fall ein gewisses Spektrum in Bereichen wie Gesundheit oder Sachschäden zu, der Schutz gilt ab einem festgelegten Tag und meist über wenige Wochen hinweg. Das Prinzip ist einfach zu verstehen, weshalb sich Skiurlauber und andere Reisende gerne für diese Art der Absicherung entscheiden.

Ob die gebotenen Konditionen eines Tarifs tatsächlich ausreichen, ist dringend vor der Unterschrift zu überprüfen, beispielsweise sollte sich der gehobener Wert einer exklusiven Skiausrüstung oder -bekleidung in den Versicherungssummen bei Diebstahl oder Beschädigung widerspiegeln.

Den individuell besten Schutz finden

Manche Versicherer bieten mittlerweile eine explizite Ski- oder Snowboardversicherung, andere zeigen sich beim Personenkreis flexibel und gewähren mehreren, noch nicht einmal in einem Familienverhältnis zueinander stehenden Personen einen Schutz. Gerade solche Extras sorgen bei verschiedenen Tarifen für einen höheren Festpreis, der anders als bei herkömmlichen Policen nicht als Jahresbeitrag bzw. in monatlichen Raten gezahlt wird.

Wer als Skifahrer genau einschätzen kann, welche Leistungen und Deckungssummen Sinn ergeben, sollte diese vor dem nächsten Kurztrip gezielt abschließen. Selbst wenn die Zeit bis zum Reiseantritt nicht mehr lange hin sein sollte – eine ruhige Analyse ist bares Geld wert, um nicht für unwichtige Leistungen einen teuren Zusatzbeitrag zu zahlen.

Bildrechte: © THesIMPLIFY - Fotolia.com