Funktionskleidung als vielfältige Alternative für Skifahrer entdecken

Der klassische Skianzug ist als Einkleidung für Pisten und Loipen seit Jahrzehnten ein unverzichtbarer Klassiker. Auch bei hochwertigen Materialien und der Qualität namhafter Markenhersteller werden es Skifreunde nach Jahren nicht verhindern können, ihren alten Skianzug zu entsorgen und sich für eine neue Garnitur zu entscheiden.

Der Blick auf die Preise im Fachhandel trifft meist nicht die Vorstellungen qualitäts- und modebewusster Skifahrer und legt die Überprüfung von Alternativen nahe. Mit moderner Funktionswäsche steht eine solche Alternative bereit, wobei diese nicht explizit für Skifahrer ausgeschrieben wird und dennoch allen Anforderungen auf den Pisten weltweit gerecht wird.

Vor dem Start in die neue Skisaison die Kleidung überprüfen

Dass der Ankauf einer neuen Garderobe für ein uneingeschränktes Skivergnügen notwendig wird, sollte natürlich nicht erst am ersten Tag auf der Piste festgestellt werden. Rechtzeitig vor der nächsten Urlaubsreise oder dem Skivergnügen vor der eigenen Haustür heißt es deshalb, sich einen Blick über den Zustand der aktuellen Skibekleidung zu verschaffen. Bereits kleine Löcher oder Risse können dafür sorgen, dass Kleidung ihre Schutzfunktion nicht mehr in vollem Umfang erfüllt.

Mit der Entscheidung für moderne Funktionskleidung lassen sich Schäden dieser Art zukünftig vermeiden. Thermogewebe und andere innovative Stoffen sind je nach Beschaffenheit für Motten uninteressant und zudem besonders reißfest.

Nicht nur über funktionelle Unterwäsche nachdenken

Beim Begriff Funktions- oder Thermowäsche denken die meisten Skifreunde alleine an Shirts oder Unterhosen, die als erste Körperschicht vor Wind und Wetter schützen soll. Auch wenn solche Kleidungsstücke zu den absoluten Basics auf den Pisten gehören, lässt sich längst auch nach vielseitiger und universell einsetzbarer Oberbekleidung suchen. Wer sich als Skianfänger sieht und für leichte Touren auf einer Langlauf-Loipe nicht gleich teures Geld für professionelle Bekleidung ausgeben möchte, steht sich mit der klassischen Funktionsbekleidung günstiger. Atmungsaktives Gewebe hilft dabei, Schweiß nach außen zu transportieren und zeitgleich Wind und Feuchtigkeit vom Körper fernzuhalten.

Auf Markenqualität bei Funktions- und Thermowäsche achten

Bei Outdoorbekleidung nimmt die internationale Jack Wolfskin mittlerweile in Deutschland eine führende Rolle ein. Neben Sport- und Freizeitkollektionen der berühmten Marke gibt es jedoch auch Spezialhersteller, die sich prioritär mit Funktions- und Thermowäsche befassen und zum fachkundigen Ansprechpartner werden. Marken wie Under Armour oder McDavid sind international renommiert und führen jedes Jahr aufs Neue modische und praktische Kollektionen funktioneller Wäsche.

Klassischerweise wird in diesem Segment zwischen Coldgear und Heatgear in der Materialwahl unterschieden, wobei letztere einen zusätzlichen Schutz vor Viren und Bakterien bereithält und den Körper im Winterurlaub zusätzlich schützt. 

Funktionalität der Skibekleidung nach eigenen Maßstäben bestimmen

Die Bezeichnung Funktionskleidung ist im Sport- und Freizeitbereich etabliert und bezieht sich vorrangig auf Wind, Wetter und Temperaturen. Dies zeichnet nicht alleine die persönliche Funktionalität von Kleidung aus, wie es gerade Skisportler wissen dürften. Wer z. B. mit der Familie unterwegs ist und überall auf der Piste auf kleine Accessoires für sich und den Nachwuchs zugreifen möchte, wird an sicher verschließbaren Taschen und Fächern interessiert sein. Auch Funktionskleidung mit Kapuze oder einem Fach für Sonnenbrille oder Handy hilft dabei, sich mit noch größerer Freude auf den Pisten weltweit zu bewegen. 

Fachhandel & Internet für die Auswahl von Funktionskleidung konsultieren

Die oben genannten Marken führen ebenso wie renommierte Hersteller von Funktionswäsche, z. B. Rehband oder LP Support eigene Onlineshops. In diesen stehen auch Bandagen und andere Schutzkleidung bereit, damit kleine Probleme oder ältere Verletzungen nicht zur Hürde für ein erneutes Skivergnügen werden.

Wer beim erstmaligen Ankauf solcher Funktionswäsche unsicher sein sollte, welche Materialien den individuellen Bedürfnissen genügen, sollte auch den Besuch beim Fachhändler vor Ort nicht scheuen. Dieser kann beispielsweise abschätzen, welche Artikel seines Sortiments besonders für Skifahrer geeignet sind und hilft bei der Auswahl elementaren Zubehörs wie schützender Socken oder der passenden Mütze.

Weitere informative & ausführliche Artikel findest Du in unserem Ski.de Magazin.

Bildrechte: fotolia.de #138699562 #136994694 #80101332