St. Moritz: Lernen Sie das Skigebiet der WM 2017 persönlich kennen

Zwischen dem 6. und 19. Februar 2017 hat die FIS Ski-Weltmeisterschaft 2017 Skifreunde rund um den Globus in Atem gehalten. Die aus deutscher Sicht erfolgreiche WM hat nicht zuletzt durch sein Panorama der Schweizer Alpenwelt und das einzigartige Flair auf und jenseits der Pisten begeistert. Mit St. Moritz wurde für die Ski-WM einer der bekanntesten Skiorte der Schweiz ausgewählt, der als Austragungsort internationaler Rennen und als Olympiaort zu den absoluten Top-Adressen des Skisports zählt. Für viele Skifreunde Grund genug, sich für die verbleibende Saison 2016/17 oder die kommende Saison mit St. Moritz als Reiseziel für den nächsten Skiurlaub zu befassen.

 

Kleine Ortschaft mit großer Skisporttradition

So namhaft St. Moritz als Reiseziel in den Wintermonaten ist, so klein ist der Ort im Schweizer Kanton Graubünden. Gut 5.000 Einwohner sind in der Ortschaft im Kreis Oberengadin gemeldet, in der Hochsaison sind deutlich mehr Touristen in St. Moritz und den umliegenden Ortschaften anwesend. Die FIS Ski-WM 2017 machte in dieser Hinsicht keine Ausnahme, wobei das Abhalten der Wettbewerbe auf den renommierten Pisten von St. Moritz große Tradition besitzt. In den Jahren 1928 und 1948 fanden hier die Olympischen Winterspiele statt, auch sonst ist der Ski-Zirkus jährlich im Südosten der Schweiz zu Gast und misst sich unter attraktiven Außenbedingungen.

Neben den Paradepisten, die bei internationalen Wettkämpfen eine Rolle spielen, hält St. Moritz einen Skispaß unabhängig von Alter und Erfahrung der Skifahrer bereit. Insgesamt 88 Pisten verteilen sich auf vier große und fünf kleine Skiorte, die zum Skigebiet St. Moritz gerechnet werden. Die attraktive Höhenlage im Herzen der Alpen sorgt über Monate hinweg für verschneite Hänge, bei deren natürlichen Charme selten künstlich nachgeholfen werden muss. Natürlich stand ein Großteil der Pisten Urlaubern während der Ski-WM offen, mittlerweile lassen sich alle wieder in gewohnter Weise befahren.

 

In das Bergerlebnis von St. Moritz hautnah eintauchen

Als größte Wintersportregion der Schweiz steht St. Moritz für Abwechslung und Faszination. Gerade bei gutem Wetter genießen Skifreunde an den südlichen Hängen der Schweizer Alpen stundenlange Sonneneinstrahlung, die neben dem Vergnügen auf den Pisten genauso zum Ausruhen an einer der Bergstationen einlädt. Genauso aufregend ist eine Tour mit den zahlreichen Bergbahnen der Region, um völlig stressfrei die Vielfalt der Gebirgszüge zu erleben. Nicht wenige Urlauber haben diesen Ausblick über die ersten Wochen des Februars genossen, um sich das Treiben der Weltmeisterschaft aus sicherer Höhe anzuschauen.

Ob Corvatsch, Corviglia oder Zouz – alle großen Skiregionen haben im Regelfall von November bis in den April hinein geöffnet. Mit dem Februar hat sich die FIS den schönsten und schneesichersten Monat der Region ausgesucht, in dem ein Maximum an Pisten mit natürlicher oder künstlicher Beschneiung freigegeben ist. Alle großen und kleinen Skigebiete der großen Region verfügen über zeitgemäße Liftanlagen oder Gondeln, die dem gehobenen Renommee des Skiortes St. Moritz gerecht werden. Wer auch ohne Skier oder Snowboard in die Vielfalt der Schweizer Berge eintauchen möchte, sollte rechtzeitig im Onlineshop der Bergbahnen von St. Moritz zugreifen. Dies erspart ein längeres Anstehen, das gerade in der Hochsaison droht und unnötig Zeit einbüßen lässt, die mit Skisportlern wartend verbracht werden muss.

Der Blick auf das Skigebiet Engadin St. Moritz im Internet lohnt aus weiteren Gründen. Vor allem die 3D-Ansicht der gesamten Region gibt einen plastischen Eindruck der einzelnen Pisten und erleichtert die Tagesplanung bzw. die Gestaltung der gesamten Skireise. Die dreidimensionale Ansicht lässt sich auch als App auf Smartphones oder Handys herunterladen, um von unterwegs aus den Überblick über das gesamte Skigebiet zu behalten. Neben den einzelnen Skiorten mit ihren Pisten sind auch Skischulen, Restaurants und weitere Hotspots des Skigebiets aufrufbar.

 

Mehr als nur Ski fahren und Snowboard

 

Die olympische Tradition und die erstklassige Pflege der Pisten hat St. Moritz über Jahrzehnte zu einer der führenden Adressen in den Alpen gemacht. Dies heißt nicht, dass sich das Skigebiet auf seiner Tradition ausruht, vielmehr wurde und wird das sportliche Angebot der Region mit der Zeit stetig erweitert. Snowboarder sind längst im gehobenen Skigebiet willkommen und finden von Freeride-Bereichen bis zum Funpark vielfältige Möglichkeiten, zwischen den verschiedenen Skiorten auf einem Brett durchzustarten.

Besonders vielfältig ist das Angebot für Familien in St. Moritz. Kindgerechte Sesselbahnen erleichtert die Auffahrt mit den Kleinsten, spezielle Schlittenwege und Eisplätze sorgen für Freizeitspaß jenseits des Skifahrens. Auch finanziell hat sich einiges getan in St. Moritz, gerade um junge Familien nicht vom mondänen und gehobenen Flair des schweizerischen Skiorts abzuschrecken. Mit der Familienkarte steht ein vergünstigtes Abonnement mit einer Dauer zwischen drei und 14 Tagen zur Auswahl. Die Karte ermöglicht beispielsweise das kostenlose Mitfahren von Kindern bis sechs Jahren in den meisten Skigebieten der Region, außerdem gibt es vielerorts ein 50-Prozent-Special.

Ob Familie oder Skiverein – mit den sportlichen Freizeitangeboten neben den Pisten und gepflegten Langlauf-Loipen von Engadin St. Moritz werden auch längere Skiurlaube nicht langweilig. Die angebotenen Disziplinen und Aktivitäten decken ein riesiges Spektrum ab,  beispielsweise:

 

  • Eissport in allen Variationen
  • Turnen mit Schneeschuhen
  • Schneewanderungen & -ausflüge
  • Snowbiken
  • Kegeln, Tennis und vieles mehr

 

Wenn Sie nach stundenlanger Aktivität in der Kälte richtig entspannen und aufwärmen möchten, sind die Saunen und Erlebnisbäder des Skigebiets das ideale Ziel. Hierbei herrscht vielerorts ein gehobenes bis mondänes Ambiente, das traditionell mit St. Moritz verbunden wird. Auch wenn wie in allen Skigebieten der Schweiz etwas mehr Geld ausgegeben werden muss, sind die Konditionen nicht abschreckend und werden auch den meisten Familien im vorhandenen Budget entsprechen.

 

Das schillernde Flair von St. Moritz: Einzigartig und authentisch!

Wie modern und facettenreich St. Moritz ist, werden die meisten Skifans über Wochen der Ski-WM gemerkt haben. Unzählige Emotionen und Eindrücke wurden direkt online auf der Webseite des Skigebiets geteilt, fast in Echtzeit präsentierte die Social Wall des Events einzigartige Impressionen. Auch wenn die Ski-WM vorbei ist, bleiben viele Eindrücke erhalten, die sich selbst bei einer Skireise nach St. Moritz erleben lassen. So können Urlauber hier weiterhin ihr Glück in exotischen Wintersportarten antesten und sich beispielsweise in einem Gästebob sicher eine präpartierte, professionelle Eisröhre herunterstürzen. Einen Versuch wert ist außerdem das legendäre Cresta, das als Traditionssport ausschließlich in der Region St. Moritz erlebt werden kann.

Für den gehobenen Flair in St. Moritz sorgen Ateliers und Museen, genauso wie das Casino am Ort und die Vielzahl an Restaurants mit regionalen und internationalen Highlights. Echten Gourmets sind Adressen wie das Cà d'Oro oder Da Vittorio ein Begriff, oben auf dem Berg versorgen sie namhafte Adressen wie das Dal Mulan oder das El Paradiso mit Spezialitäten aller Art. Gerade letzteres ist mit seinen großen Decks zum Sonnen baden weltbekannt und gibt Ihnen die Möglichkeit, sich neben der High Society ein paar gemütliche Stunden fernab von Skischwüngen und Langlaufloipen zu gönnen.

 

Trotz Flair und Tourismus – die natürliche Seite von St. Moritz erleben

Wer fürchtet, dass der ursprüngliche Charme eines der bekanntesten Skigebiete weltweit über die Jahrzehnte nur gelitten hat, ist beim ersten Besuch oft überrascht. Bis heute ist der Status als Kurort erhalten geblieben, der zur aktiven Erholung beiträgt und mit seiner frischen Bergluft eine Reihe von Atemwegserkrankungen lindert. Die funkelnde Vielfalt im Oberengadin lädt auf Wanderungen zum Eintauchen in eine einzigartige Eiswelt ein, die nichts mit den präparierten Pisten der großen Skiorte im Engadin St. Moritz zu tun hat.

Der nachhaltige Tourismus hat auch ein mondänes Skigebiet wie St. Moritz längst erreicht. Vorrangig in der regionalen Energieversorgung wird vermehrt auf nachhaltige Konzepte vertraut, die es Skiurlaubern erleichtern, sich für St. Moritz als nächsten Urlaubsort zu entscheiden. Der Spagat zwischen gehobenem Tourismus mit angesagten Events und dem ursprünglichen Charme der Region gelingt dem Skigebiet hervorragend, weshalb jedem erfahrenen Skifreund wenigstens einmal im Leben der Besuch von St. Moritz nahelegt werden sollte. Wenn auch immer hier die nächste Ski-WM stattfinden mag – mit seinem einzigartigen Flair und attraktiven Pistenkonditionen über Jahre hinweg werden Urlauber im Engadin St. Moritz schnell selbst zum Star!

 

Bildrechte: Fotolia.de #132506839