14.11.2013

Adler Lounge – Ski fahren und chillen am Großglockner

Mit Blick auf den Großglockner: so luftig und hell kann eine “Skihütte” aussehen Große, rote Buchstaben auf einer zeitgenössischen Glasfassade verkünden es: 2621 Höhenmeter sind erreicht, wenn die Gondel an der Adler Lounge mit Blick auf den Großglockner haltmacht und eine der modernsten Skistationen Osttirols preisgibt.

Erst seit wenigen Jahren präsentiert sich die Lounge in ihrer heutigen Form und ist für Skifahrer ebenso wie für Feinschmecker ein beliebtes Ausflugsziel der Region Kals-Matrei. Mittlerweile darf sich die Adler Lounge als höchstes Haubenlokal in Österreich bezeichnen und lädt mit ihrer vielfältigen Speisekarte und Möglichkeiten zur komfortablen Unterkunft ein. Dies gilt natürlich auch für die Sommermonate, wo Wanderungen, Kongresse und andere Veranstaltungen in die luftigen Höhen einladen.

Moderne Skihütte aus Glas und Metall

Mit dem klassischen Flair einer Berghütte hat die Einkehr in der Adler Lounge nichts mehr zu tun. Als futuristischer Kubus, der ins Alpengestein eingesetzt wurde und mit großen Glasfassaden zu einem echten Panoramablick über die Alpen Osttirols einlädt. Die Lounge stellte das große Gemeinschaftsprojekt der Gemeinden Kals und Matrei dar, die erst 2009 zu einem Skigebiet fusionierten und gleichermaßen von der einzigartigen Einrichtung profitieren. Neben der Lounge wurde auch das System der Gondel- und Seilbahnen erneuert, wobei die großen Glaskabinen der Gondelanlage Skifahrer und Wanderer gleichermaßen begeistert und atemberaubende Blicke über die Region gewähren.

Unterkünfte auf höchstem Niveau

Wer das Flair der neuen Adler Lounge nicht nur vor der zeitnahen Abfahrt ins Tal erleben möchte, sollte sich rechtzeitig um eine Unterkunft in der bislang einzigartigen Lounge kümmern. Gerade in den Wintermonaten ist die Nachfrage enorm, zumal die Skistationen einen weitaus größeren Komfort als viele Hütten und Stationen der Alpenrepublik bietet. Und wer nach dem Aufwachen den einzigartigen Ausblick auf die Großglocknerwand erleben möchte, muss hierfür nur wenige Meter zurücklegen. Schwindelfreie kommen dem größten Berg Österreichs dank einer Plattform noch etwas näher, die sich wie ein geschwungener Catwalk von der Adler Lounge entfernt und einzigartige Fotoaufnahmen garantiert. Das ideale Ausflugsziel für alle, die neben rasanten Pisten auch ihrem Auge etwas bieten möchten. Ein Großteil der zeitgemäßen Skier sind Carving-Modelle

Kulinarische Qualität der Spitzenklasse

Wer auf seinen Touren durch Osttirol seinen Hunger stillen möchte, kann dies in der Adler Lounge auf höchstem Niveau. Mit einer Haube durch den Gault Millau bedacht, bietet die Gastronomie der Station echtes Gourmetniveau und wird zu einem der außergewöhnlichsten Reiseziele für Feinschmecker. Hierbei kommen nicht nur traditionelle Gerichte der Region auf den Tisch, auch internationale und exotische Speisen werden frisch zubereitet und können in einer außergewöhnlichen Atmosphäre genossen werden. Ob Hirschragout mit Kastanien, Nougatknödel oder der hausgemachte Kaiserschmarrn – für jeden Geschmack ist etwas dabei und im Preisbereich um die 15 Euro durchaus finanzierbar. Trotz des gehobenen Niveaus dürfte die Adler Lounge nicht als elitär empfunden werden und bietet auch dem klassischen Skitouristen alles, was einen Ausflug in die Region Kals-Matrei lohnenswert macht. Eine Haube von Gault Millau in Kombi mit einer Menge Gastfreundschaft

Architektur und Design zum Bestaunen

Ihren Namen trägt die Adler Lounge übrigens vollkommen zurecht. Wer das Alpenpanorama für eine Sekunde ignoriert und sich alleine auf Inneneinrichtung und Ambiente konzentriert, wird sich schnell wie in einer modernen Gaststätte in den Metropolen Europas fühlen. Glas, Holz und Metall prägen die Einrichtung und das Design, das man so im Herzen der Alpen nicht erwarten würde. Bequeme Liegen und Sessel laden zu allen Jahreszeiten zum Pausieren im Außenbereich ein, bei der richtigen Position lässt sich gleich auf mehrere der insgesamt 60 sichtbaren Dreitausender blicken. Hier heißt es, ruhig einmal innezuhalten und die eigenen Skipaar für ein oder mehrere Stunde beiseite zu legen.

Unterkünfte rechtzeitig sichern und tolle Veranstaltungen erleben

Die Unterkunft mit Halbpension setzt bei knapp über 100 Euro an, was dem einzigartigen Aufenthaltsort und Komfort der Adler Lounge ohne weiteres entspricht. Rechtzeitig zu buchen ist empfehlenswert, vor allem in den Wintermonaten oder bei sommerlichen Veranstaltungen. Hier verschmilzt der futuristische Ort mit lokaler Tradition, um die Seele Osttirols etwas intensiver zu spüren. Geöffnet ist die Lounge durchgängig von Juli bis Oktober, hiernach schließen die Tore bis zur Eröffnung der Skisaison. Die Reise zur Adler Lounge ist nicht mit klassischen Verkehrsmitteln möglich, alleine die Anreise über die Seil- bzw. Gondelbahn von Kals aus steht bereit. Die Tageskarte kostet 42,50 Euro und lädt zu mehrfachen Touren auf mehr als ein Dutzend Pisten der Region Kals-Matrei ein.

Sie wollen mehr erfahren? Alle Infos hier: www.adlerlounge.at
Author: Meik Peppenhauser 14.11.2013 Redakteur: Meik Peppenhauser Experte für Ausrüstung, Skigebiete, Trends
Quellen & Bilder: fotolia.de,adlerlounge.at
Dir gefällt der Artikel? Empfehl ihn weiter:
0 Kommentare zum Artikel:

Ihr Kommentar


Dir gefällt der Artikel? Empfehl ihn weiter:
Der Autor des Artikels:
Author: Meik Peppenhauser
Meik Peppenhauser
Dipl. Betriebswirt

040 88885640
Experte für Ausrüstung, Skigebiete, Trends
Alpine Wellnesshotel Karwendel Wellnesshotel Karwendel Übernachtung mit Frühstück ab 25€ pro Person! Hoteltipp!
Althoff Seehotel Überfahrt Seehotel Überfahrt Jetzt das attraktive Weihnachtsspecial buchen! Hoteltipp!
werben auf Ski.de